Weihnachtsfeier im Bürgerhaus

14.12.2017

 Am Donnerstag, den 14.12.2017 fand die diesjährige Weihnachtsfeier der Hammerwaldschule statt. Unser Schulleiter Herr Schauerte leitete ab 10 Uhr durch ein buntes Programm. Den Anfang machte die Schulband. Unter der Führung von Herrn Lüthje avancierten die neuen Leadsänger Laurin und Leonie mit den Backroundsängerinnen Dajana und Yesim zu stimmgewaltigen und gut klingenden Beiträgen.

Im Anschluss sang die G6 in Begleitung zweier Geigen, die durch Frau Merkel-Pavone und Frau Santos Schmitt gespielt wurden, das bekannte Lied "Die Weihnachtsbäckerei". Die neu formierte Theater-AG um Frau Preusch und Frau Hess spielte sich mit vier kleinen, ausdrucksstarken Stücken in die Herzen der Zuschauer. Rhythmisch ging es weiter mit der Klasse M1, die mit Unterstützung durch Frau Erben und Frau Föller einen musikalischen Cup-Song präsentierten.

Danach wurde es voll auf der Bühne des Bürgerhauses. Alle Kinder und Mitarbeiter der Grundstufe sangen das Lied "Weihnachten ist die schönste Zeit".

Dicht darauf folgte die in Elfen verwandelte M5 mit einem rockigen Sport-Song. M. Schlicker überzeugt anscheinend nicht nur mit seiner guten Arbeit als Stufenleiter, sondern auch in der darstellerischen Kunst. Er leitete das folgende Theaterstück "Der Weihnachtsmann ohne Mütze" gut und wurde lediglich durch die grandiosen Schülerleistungen übertrumpft. Den Abschluss machte die allzeit bekannte "Cheerleading-Breakdance-Gruppe" unter der Leitung von Frau Block, die waghalsige und coole Manöver zeigten. Das Programm war abwechslungsreich und sehr unterhaltsam. Für das leibliche Wohl sorgte die Schulleitung, welche Würstchen, Brötchen und Getränke spendierte. Die Salate und Vorspeisen wurden durch die Klassen selbst organisiert und dem Buffet beigefügt. Es war ein schönes und gut gelungenes Weihnachtsfest. 

(Text: H1)

Neue Küchengestaltung

14.12.2017

Momentan wird die Lehrküche der Hammerwaldschule aufgeräumt, mit neuem Material bestückt und neu organisiert. Frau Happel hat bereits ganze Arbeit geleistet. Der Bestand wurde mit Geschirr von Ikea aufgestockt. Um Schilder an den Küchenschränken anbringen zu können, druckte Frau Happel die Bestandsliste in Bildern aus. Die Klasse M2 erklärte sich bereit, die Bildkarten zu laminieren und auszuschneiden. Mit großer Faszination rückten die Schülerinnen und Schüler dem großen Stapel an Laminierfolien auf den Leib. Innerhalb einer Stunde war der größte Teil der Arbeit erledigt und wurde Frau Happel übergeben. 

(Text: F.Jakob)


ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

 

....zu früh gefreut:

Der Wettkampf zum Hammerwald-Mann/zur Hammerwaldfrau

findet (in abgewandelter Form)!doch statt!

 

Wir laden ein zum digitalen Hammerwald-Aktiv-Event ❤️💪🏼❤️

Jeder der Hammerwaldschule-Gemeinde darf mitmachen:

 

Schüler*innen

Geschwisterkinder

Eltern

Erzieher*innen

Alle Mitarbeiter*innen der Schule und 

 

 

deren Kinder

Nähere Infos entnehmen Sie bitte den oberen Bildern.

Anmerkung: Da WTKEDU nur eMails bis zu einer Größe von 200MB erlaubt, rate ich den Versand von eine übliche eMailadr.

oder per WhatsApp. Sollten Sie meine Nummer nicht haben, kontaktieren Sie mich bitte per eMail. 


Arbeiten im Haus

17.-20.03.20

Mit dem Beschluss der hessischen Landesregierung setzte der normale Schulbetrieb, wie in allen anderen Schulen, aus. Dies war jedoch kein Grund, dass die Arbeit in Hirzenhain ruht. Unsere Herrin des Sekretariats, Frau Klaus, bearbeitete in den ersten Tagen z.B. die aufkommenden Fragen am Telefon. Bettina nutze die Leere in den Räumen, um auch mal an Stellen für Ordnung zu sorgen, an denen sonst permanent Betrieb herrscht und Markus, unser Hausmeister hatte sofort Renovierungspläne für den Speisesaal. Es sind hier nur drei der vielen Stützen, die unseren Schulbetrieb überhaupt erst möglich machen. Dafür gilt es auch an dieser Stelle mal DANKE zu sagen. Ihr seid SPITZE! 

Vertretungsplan der Herzen

20.03.2020

Vertretungsplan der Herzen


Wie jeden Freitag wurde auch heute der Vertretungsplan von unserem lieben Grundstufenleiter Herrn Schlicker gemacht (Ja, wir dürfen auch in Abwesenheit der SchülerInnen überprüfen welche Kollegen krank und welche gesund sind :-)). 


Er führte vor Monaten den Humor zum Wochenende ein, was die Vorfreude auf den Vertretungsplan wöchentlich etwas steigert (Selbst in krankheitsbedingt schwierigen Zeiten). Was das Kollegium heute früh lesen durfte, war über den Humor hinaus eine herzliche Botschaft an uns als Kollegium, die Ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.  


Sie zeigt in einer kleinen Geste mit großen Worten, wie es um uns als Kollegium in der Summe steht und wie schwer es tatsächlich dem ein oder anderen fällt (und davon gibt es viele) auf diesen persönlichen Kontakt zu verzichten.

Gerade in so einer schwierigen und nie da gewesenen Zeit, in der man nicht wirklich weiß, wie lange diese Phase der unterrichtsfreien Zeit noch andauern wird, waren dies sehr warme und schöne Worte.


Dafür geht ein herzliches DANKESCHÖN zurück an den Macher!!!

Ganz großes Tennis!