Verkehrsschule in der HWS

19.-26.09.2018

Vor den Herbstferien kamen Herr Jakobi und Herr Weickert von der Jugendverkehrsschule in die Schule, um mit einigen Schülerinnen und Schülern auf unserem Schulhof zu üben , wie man sich als Fahrradfahrer richtig im Straßenverkehr verhält. Auf dem Programm standen Vorfahrtsregeln, links und rechts abbiegen mit Handzeichen und Schulterblick, Fahren in der Einbahnstraße, eine Baustelle bzw. Hindernis umfahren und das richtige Verhalten mit einer Ampel. Am letzten Tag kam die Einzelfahrt , bei der jeder sein Können beweisen konnte. Alle Kinder und auch die beiden Polizisten waren ein bisschen aufgeregt , aber am Ende bekam jeder Schüler mit Applaus eine Urkunde überreicht. Es war eine super Zeit und wir freuen uns auf das nächste Mal. Danke an Herr Jakobi und Herr Weickert und alle , die an der Pflege der Fahrräder beteiligt und diesen Verkehrsunterricht möglich gemacht haben.

 

Text: Fr. Jürgens

Der Herbst ist da!

15.10.2018

Trotz der sommerlichen Temperaturen werfen die Bäume ihre Blätter ab und verwandeln unseren Schulhof in ein buntes Farbenmeer. 

Es ist schön anzusehen, aber auch zum Spielen eignet sich dieses Naturphänomen hervorragend. 

Haltet das Feld frei!

25.-26.09.2018

Am Dienstag, den 25.09. und am Mittwoch, den 26.09.2018 absolvierten die Grund- und Hauptstufe ihr stufeninternes Klassenturnier "Haltet das Feld frei!" im Bürgerhaus in Hirzenhain. In spannenden und schweißtreibenden Spielen versuchten die Akteure ihre Seite des Feldes frei von Bällen zu bekommen. Es waren einige äußerst knappe Partien dabei, in welchen das Spiel kurz vor dem Abpfiff stand und dann, auf den letzten paar Metern, die gegenüberliegende Mannschaft doch noch den Sieg eingefahren hat.

Am darauf folgenden Freitag fand bei strahlendem Sonnenschein die Siegerehrung statt.

Herr Schauerte, Herr Schlicker und Herr Beck gratulierten allen Teilnehmern und übergaben die Sieger-"Schokoschaumküsse" den Klassen H3 und G4.

 

Herzlichen Glückwunsch!


ACHTUNG ACHTUNG ACHTUNG

 

....zu früh gefreut:

Der Wettkampf zum Hammerwald-Mann/zur Hammerwaldfrau

findet (in abgewandelter Form)!doch statt!

 

Wir laden ein zum digitalen Hammerwald-Aktiv-Event ❤️💪🏼❤️

Jeder der Hammerwaldschule-Gemeinde darf mitmachen:

 

Schüler*innen

Geschwisterkinder

Eltern

Erzieher*innen

Alle Mitarbeiter*innen der Schule und 

 

 

deren Kinder

Nähere Infos entnehmen Sie bitte den oberen Bildern.

Anmerkung: Da WTKEDU nur eMails bis zu einer Größe von 200MB erlaubt, rate ich den Versand von eine übliche eMailadr.

oder per WhatsApp. Sollten Sie meine Nummer nicht haben, kontaktieren Sie mich bitte per eMail. 


Arbeiten im Haus

17.-20.03.20

Mit dem Beschluss der hessischen Landesregierung setzte der normale Schulbetrieb, wie in allen anderen Schulen, aus. Dies war jedoch kein Grund, dass die Arbeit in Hirzenhain ruht. Unsere Herrin des Sekretariats, Frau Klaus, bearbeitete in den ersten Tagen z.B. die aufkommenden Fragen am Telefon. Bettina nutze die Leere in den Räumen, um auch mal an Stellen für Ordnung zu sorgen, an denen sonst permanent Betrieb herrscht und Markus, unser Hausmeister hatte sofort Renovierungspläne für den Speisesaal. Es sind hier nur drei der vielen Stützen, die unseren Schulbetrieb überhaupt erst möglich machen. Dafür gilt es auch an dieser Stelle mal DANKE zu sagen. Ihr seid SPITZE! 

Vertretungsplan der Herzen

20.03.2020

Vertretungsplan der Herzen


Wie jeden Freitag wurde auch heute der Vertretungsplan von unserem lieben Grundstufenleiter Herrn Schlicker gemacht (Ja, wir dürfen auch in Abwesenheit der SchülerInnen überprüfen welche Kollegen krank und welche gesund sind :-)). 


Er führte vor Monaten den Humor zum Wochenende ein, was die Vorfreude auf den Vertretungsplan wöchentlich etwas steigert (Selbst in krankheitsbedingt schwierigen Zeiten). Was das Kollegium heute früh lesen durfte, war über den Humor hinaus eine herzliche Botschaft an uns als Kollegium, die Ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.  


Sie zeigt in einer kleinen Geste mit großen Worten, wie es um uns als Kollegium in der Summe steht und wie schwer es tatsächlich dem ein oder anderen fällt (und davon gibt es viele) auf diesen persönlichen Kontakt zu verzichten.

Gerade in so einer schwierigen und nie da gewesenen Zeit, in der man nicht wirklich weiß, wie lange diese Phase der unterrichtsfreien Zeit noch andauern wird, waren dies sehr warme und schöne Worte.


Dafür geht ein herzliches DANKESCHÖN zurück an den Macher!!!

Ganz großes Tennis!